WIRTH & LINDEMANN GmbH
 
 
 

Unsere Referenzen

Um Ihnen einen kleinen Überblick unserer Leistungen zu ermöglichen, präsentieren wir Ihnen hier ausgewählte Referenzobjekte.

 
Rekonstruktion Pleißewehr Leipzig- Connewitz ( 1992 )

Abtrennen der Baugrubenspundwände unter Wasser - ca. 210 lfdm
 
Referenzen
Neubau der Gemeinschaftskläranlage Meißen ( 1993/1994 )

Unterwasserschweißarbeiten, Spül- und Saugarbeiten, umfangreiche Unterwasserbetonarbeiten,
Verlegen von 40m Doppelrohrleitung DN 1200 in offenem Rohrkanal bei nicht abgesenktem Grundwasserspiegel, Unterwasser-videoaufzeichnungen,
Abbrennen der Spundwände des Auslaufkanals - ca. 120 lfdm
 
Referenzen
Neubau des Unstrutwehres Freyburg (1994/1995)

Spundwände unter Wasser abgebrannt, ca. 360 lfdm. Trennschnitt
 
Referenzen
Rekonstruktion des Beuditzwehres in Weißenfels (1995/1996)

Abtrennen von Stahlspundwandprofilen der Wehrbaugruben - 540 lfdm Unterwasserbrennschnitt
 
Referenzen
Elbquerung Wittenberg - Elbebrücke „Bahn“ (1998/1999)

Vorbereitung von drei Spundwandbaugruben für den Einbau von Unterwasserbeton (Reinigung der Spund-wände, Herstellung des Feinplanums für die Aushubsohle, Sanierung von Spundwandschadstellen durch Stahlblechvorplattungen, Einbau von Bewehrungseisen) 1200m³ Einbau von Unterwasserbeton
 
Referenzen
Elbquerung Wittenberg - Trogbauwerk Pratau, Kienbergstraße (1999)

2.000m² Feinplanum hergestellt, 350m² Spundwände und Bohrpfähle unter Wasser mit Hochdruckwasser-strahl (400 bar) gereinigt, 180 Ankereisen an Spundwände geschweißt, ca. 500m³ Baugrubenschlamm abgesaugt, Spundwände unter Wasser gekürzt, Verpressanker freigestemmt und abgebrannt, Verpressanker verlängert, 2.500m³ Unterwasserbeton eingebaut
 
Referenzen
Neubau Spreewehr Beeskow (1999/2000)

380m² Spundwandflächen mit Hochdruckwasserstrahl gereinigt, Kontrolle der Baugrubensohle, 1.600m³ Einbau von Unterwasserbeton, 220 lfdm Abschneiden von Baugrubenspundwänden unter Wasser
 
Referenzen
Neubau Regenüberlaufbecken in Berlin- Wedding (2001/2002)

150m² Reinigung von Spundwand- und Bohrpfahlwandflächen mit Hochdruckwasserstrahl 500 bar, 1.100m² Kontrollpeilung der Aushubsohle, Spundwandtäler ausspülen, 1.100m² Absaugen von Baugruben-schlamm, Restaushub von Bodenmassen mit Baggerpumpe, Reparatur von Schadstellen, Unterwasserschweiß- und -brennarbeiten, Abstemmen von Verpressankern, Montage von Ankerkopfplatten, Durchtrennen eines Steinzeugrohres DN 600, Montage von Rohrbögen DN 600 unter Wasser, Schalungsarbeiten, Einbau von 1.400m³ Unterwasserbeton - 1% geneigt und mit einem Höhenversatz von einem Meter
 
Referenzen
Neubau Schleuse Storkow (2002/2003)

400m² Restaushub von Bodenmassen und Absaugen von Baugrubenschlamm mit einer Baggerpumpe, Reinigung von Spundwänden, Montage von 77 Ankerkopfplatten, Taucherunterstützung beim Einbau von Unterwasserbeton, umfangreiche Unterwasserschweißarbeiten, Freischneiden der Schleusendurchfahrten, Unterwasserbrennarbeiten zum Rückschneiden von Uferspundwänden, Spül- und Saugarbeiten für Rohrauflager, Montagearbeiten
 
Referenzen
Wasserkraftanlage Jeßnitz (2002/2003)

Beräumen der Einlaufmuscheln von eingespülten Kies- und Schotterablagerungen, Setzen von Dammbalkenverschlüssen, Nachverklammerung von Wasserbausteinen
 
Referenzen
Neubau Havelwehr Grütz (2003)

Zurückbrennen der Umschließungsspundwände für die Wehrbaugrube des 2. Bauabschnittes - 100 lfdm Unterwasserbrennschnitt
 
Referenzen
Sanierung Elbekai Riesa (2003)

Zurückbrennen einer neu gerammten Fußsicherungsspundwand auf Höhe Unterwasserbeton - 230 lfdm Unterwasserbrennschnitt
 
Referenzen
Neubau Abwasserpumpwerk Berlin- Grünau (2003)

1.800 m³ Unterwasseraushub zur Absenkung eines Pumpwerksschachtes 13,2m x 11,7m x 12,0m, Vorbereitung von vier Spundwandbaugruben für den Einbau von Unterwasserbeton, Hochdruckstrahl-arbeiten 500 bar an HDI- Blöcken, Unterwasserschweißarbeiten zur Reparatur von Spundwandschadstellen, Lieferung und Einbau von 500m³ Unterwasserbeton für Spundwandbaugruben und Absenkschacht
 
Referenzen
Standsicherheit der Straße „Am Eldeufer“ in Grabow (2003)

25m² Nachverfugen von Zyklopenmauerwerk in der Wasserwechselzone mit Unterwasserfugenmörtel, Unterpressen von ausgespülten Bereichen unter der Ufermauer mit Unterwasserbeton, Sanierung eines Überganges der Ufermauer zu einer Stahlspundwand mit Sonderschalung und Unterwasserbeton, Abbruch eines gerissenen Fundamentblockes, Sanierung mit Sonderschalung und Unterwasserbeton, Aufmauern fehlender Bruchsteine
 
Referenzen
Rekonstruktion Herrenmühlenwehr Weißenfels (2003)

Abdichten eines Anschlusses der Wehrspundwand, Abbrennen der oberwasserseitigen Spundwände der Wehrbaugrube des 3. BA
 
Referenzen
Auslaufbauwerk Vogelsang bei Schwedt (2003)

Unterwassertrennschnitt an Stahlspundwand und Stahlpfählen
 
Referenzen
Neubau der Wehranlagen Stecher und Liepe im Finowkanal (2003)

Freispülen und Absägen von Holzpfählen und Holzspundwänden der alten Bauwerksgründung, 300m² Reinigung von Spundwandflächen, 250m² Absaugen von Baugrubenschlamm, 700m³ Einbau von Unter-wasserbeton in zwei Spundwandbaugruben
 
Referenzen
Rückbau der Zulaufanlage „Schwarzer Schöps“ am Tagebaurestloch Bärwalde (2003)

Rückbau von Stahlschächten, Absperrschiebern und Lichtgitterrostabdeckung ca. 70m vom Ufer entfernt auf dem Tagebausee von einer schwimmenden Arbeitsinsel aus, Rückbau einer 70m langen Stahlrohrleitung DN 800, Verfüllen der im Erdreich verbleibenden Schachtreste mit Unterwasserbeton, Videodokumentation der Arbeiten
 
Referenzen
Umbau der Brücke über die Freiberger Mulde in Altleisnig (2004)

Sanierungsarbeiten an Pfeiler- und Widerlagerfundamten durch umlaufende Stahlschalung und Einbau von Unterwasserfüllbeton, Beseitigung von Auskolkungen unter dem Pfeilerfundament, Verfugen des Natursteinmauerwerkes unter Wasser und in der Wasserwechselzone, Herstellung von Steinschüttungen um den Flusspfeiler und vor einem Widerlager und Verklammerung mit kollodialem Mörtel, Videodokumentation
 
Referenzen
Ersatzneubau Wehr Rathenow (2004)

  • 2000m³ Unterwasseraushub mit einer TOYO- Baggerpumpe
  • 850m² Feinplanum hergestellt und Schlammabsaugung
  • 138 Stk. GEWI- Anker freigestemmt und Ankerkopfplatten montiert
  • Anschweißen von Auftriebssicherungen
  • 1300m³ Einbau von Unterwasserbeton
  • 130 lfdm Unterwasserbrennschnitt
 
Referenzen
City- Tunnel Leipzig, Medientunnel (2005)

Herstellung von zwei Unterwasserbetonsohlen der Start- und Zielbaugruben für den gesteuerten Rohrvortrieb;
Hochdruckreinigung der Bohrpfahlwände, Montage von Ankerkopfplatten, Einbau von Unterwasserbeton
 
Referenzen
Wehranlage Ladenburg bei Heidelberg (2005)

Einbau des oberwasserseitigen Dammtafelverschlusses im mittleren Wehrfeld
  • Reinigungsarbeiten an der Aufsatzschwellen
  • Einbau von 16 Stahlstützen HEM 500 mit Zugstangenverankerung
  • Einbau von 57 Stk. Dammtafeln
  • Abdichtarbeiten beim Lenzen des Wehrfeldes
  • Einsatz eigener Koppelpontons
 
Referenzen
Regenüberlaufbecken Delitzsch (2005)

  • 220m² Reinigung von Spundwandprofilen
  • 650m² Absaugen von Baugrubenschlamm
  • 1400m³ Einbau von Unterwasserbeton bis 5% geneigt
 
Referenzen
Neubau der Rheinbrücke Rheinfelden (2005)

Abbrennen von zwei Spundwandkästen der neuen Flusspfeiler und von 4 Leitwerken
  • 350 lfdm Unterwasserbrennschitt
  • 16 Stk. Stahlpfähle HEB 300 unter Wasser abgebrannt
  • 175 t Ausbau der Gurtungen, Spundwandprofile und Leitwerke und Verladen auf Arbeitsschiff
 
Referenzen
Ersatzneubau des Havelwehres Bahnitz (2005- 2009)

  • 70 lfdm Absägen einer alten Holzspundwand gegen den Betonkörper des alten Wehres
  • 950m² Absaugen der Baugrubensohle von Schlammablagerungen
  • 150m² Reinigung der Spundwände im Bereich der UW- Betonsohle
  • Montage von 161 Stk. Ankerkopfplatten
  • 930m³ Einbau von Unterwasserbeton
  • Abbrennen der Baugrubenspundwände , ca. 300 lfdm Unterwasserbrennschnitt
 
Referenzen
Grundinstandsetzung der Uferspundwände MLK Braunschweig km 216,6 bis 217,9 (2006)

Umfangreiche Unterwasserschweiß- und –brennarbeiten zur Herstellung von vier Übergangs- konstruktionenen von neuer Uferspundwand auf vorhandene Spundwand, zum Einbau eines Stahlaussparungskastens für den Flachsrottengraben und zur Vorplattung im Bereich starker Durchrostungen
 
Referenzen
Müggelseedüker DN 500 und DN 900 in Berlin Treptow/ Köpenick (2006- 2009)

mehrfaches Reparieren defekter Trinkwasser- Dükerleitungen im Müggelsee (Unterwasseraushub, UW-Korrosionsschutzarbeiten, Montagearbeiten, UW- Videoaufzeichungen, Einsatz eigener Koppelpontons)
 
Referenzen
Sicherung von Hochdruckgasleitungen DN 600 und DN 800 Spree- Oder- Wasserstraße Lose 1-4

Taucherunterstützung bei der Verlegung von 1033 Gabionenmatten 2m x 3m zur Sicherung eines Gasdükers, Beräumen von Unrat und Baustellenplatten unterhalb von Brücken, begleitende Taucheruntersuchungen
 
Referenzen
Tagebau Goitsche VDU 12 – Holzung Rodung Zaundrückbau (2006)

  • Holzung von überfluteten Bäumen und Sträuchern im Tagebausee auf einer Fläche von 12,5 Hektar und Entsorgung (35 Tonnen)
  • Untersuchung einer See- Verdachtsfläche auf 6,0 Hektar und Rodung überfluteter Bäume
  • ca. 1000m überfluteten Zaun zurückgebaut
  • Beweissicherung durch Rahmensuchfahrt mit GPS- Unterstützung
  • Einsatz eigener Koppelpontons
 
Referenzen
Tagebau Espenhain VDU 15 – Holzung, Rodung überfluteter Sträucher und Bäume (2006) Tagebau Espenhain VDU 13 – Beseitigung von Gehölzbewuchs im Unterwasserbereich des Markkleeberger Sees (2008)

  • Holzung und Entsorgung von Gehölzbewuchs auf 33 Hektar Seefläche
  • Kontrollpeilfahrten mit GPS- Unterstützung zur Beweissicherung
  • Einsatz eigener Koppelpontons
 
Referenzen
Neubau der Wasserkraftanlage Raguhn (2007)

  • 650m³ Unterwasseraushub mit einer TOYO- Baggerpumpe
  • Reinigung von Sundwand- und Bohrpfahlwandflächen mit 500 bar- Wasserstrahltechnik
  • Absaugen von Baugruben- und Bohrschlamm
  • Montage von Ankerkopfplatten
  • 400m³ Einbau von Unterwasserbeton
  • Einsatz eigener Pontontechnik
 
Referenzen
Grundinstandsetzung der Molen Schleuse Wedtlenstedt und Üfingen bei Salzgitter (2007- 2008)

  • 2200m² Reinigung der Molenwände mit Hochdruckwasserstrahl 400 bar
  • umfangreiche Schalungsarbeiten – ca. 60 Sonderschalungen hergestellt, unter Wasser verbaut (600 Bohrlöcher 16mm) und wieder zurückgebaut, im Bereich der Leiternischen, der gekrümmten Molenspitzen, im Bereich von Durchströmöffnungen und dem Übergang von den Molen zu den Schleusenhäuptern
  • UW- Brennarbeiten
  • UW- Videountersuchungen
  • UW- Sanierungs- Betonierarbeiten
  • Einsatz eigener Pontontechnik
 
Referenzen
Überleitungsanlage vom Restloch Bluno zum Restloch Skado (Lausitz) - 2008

Rohrverlegung unter Wasser bei nicht abgesenktem Grundwasserspiegel zur Herstellung eines Dükers, Unterwasserbrennarbeiten
 
Referenzen
Rheinhafen Karlsruhe (2007)

Herstellung von Unterwasserbetonsohlen in zwei Bohrpfahlwand- Baugruben
  • 150m² Reinigung von Bohrpfahlflächen mit Hochdruckwasserstrahl 500 bar
  • Planspülen der Sohle, Schlammabsaugung
  • 170m³ Einbau von Unterwasserbeton
 
Referenzen
Ersatzneubau Allerwehr Bannetze (2007- 2009)

  • 400m² Spundwandflächen gereinigt
  • 800m² Baugrubenschlamm abgesaugt
  • 1870m³ Unterwasserbeton eingebaut
  • 150m Unterwassertrennschnitt
  • Schweißarbeiten, Verklammerungsarbeiten
 
Referenzen
Kißlegg im Allgäu – MTRV 96-1 BAB A 96 (2007)

Unterwasserbetoneinbau in zwei Bohrpfahlwand- Schachtbaugruben, einschl. Reinigung der Bohrpfahlwände, Planspülen der Sohle, Absaugen von Baugrubenschlamm, Kontrollen, Baugruben bis 16m tief, ca. 100m³ Unterwasserbeton verbaut
 
Referenzen
Neubau Elbdüker Strom Johannstadt in Dresden (2008)

mehrfaches Durchtrennen der alten Dükerrohre 2 x DN 800 in der Elbe unter Einsatz eines Strömungsschutzschildes, Hilfestellung bei der Bergung
 
Referenzen
Regenrückhaltebecken 3, BAB A 14 Abfahrt Naunhof (2009)

  • 330m² Reinigung von Spundwandflächen
  • 550m² Absaugen von Baugrubenschlamm
  • 1700m³ Einbau von Unterwasserbeton
 
Referenzen
Neubau der Allerbrücke in Celle (2009)

Rückbau von zwei Spundwandkästen der Brückenwiderlager – 130m Unterwasserbrennschnitt
 
Referenzen
Instandsetzung Mittlerer Isarkanal bei München (2009)

  • umfangreiche begleitende Taucherarbeiten bei der Sanierung der Uferböschungen und der Kanalsohle auf 1,7km Länge, Unterwasserbetonarbeiten, Kontrollen, Einbau von Unterwassermörtel
  • unser Einsatz dauerte 10 Wochen
  • Einsatz eigener Koppelpontons als Arbeitsinsel
 
Referenzen
Instandsetzung Wehr Hohensaaten (2009- 2010)

  • umfangreiche Unterwasserschweißarbeiten zur Herstellung von Dammtafelführungen, zum Anschluss der Baugrubenspundwand an vorhandene Molenspundwände, zum Einbau von Querschotts und 40 Stk. Auftriebsicherungen IPE 300 und 450
  • 54 m Holzspundwand unter Wasser abgesägt, gegen den Beton des Wehrkörpers
  • Spundwandreinigung, Schlammabsaugung, Untersuchungen
  • 130m³ Einbau von Unterwasserbeton
 
Referenzen
Erdgastrasse OPAL, Los 3 bei Pasewalk ( 2010)

4 Stück unbewehrte Unterwasserbetonsohlen für Start- und Zielbaugruben von Dükerleitungen hergestellt:

  • 250m² Spundwandflächen gereinigt
  • 600m² Baugrubenschlamm abgesaugt
  • 800m³ Unterwasserbeton verbaut
  • Montage von Dükerbrillen, Spülarbeiten etc.
 
Referenzen
Regenüberlaufbecken Nordufer Pfaffenteich in Schwerin (2010)

1 Stück bewehrte Unterwasserbetonsohle mit Höhenversatz von 1,0m hergestellt

  • 130m² Spundwandreinigung
  • 320m² Schlammabsaugung, Mächtigkeit bis 1,0m
  • Restaushub mit TOYO- Baggerpumpe
  • ca. 20t Bewehrung und Abschalung unter Wasser eingebaut
  • Anschweißen von 50 Auftriebssicherungen HEB 200 unter Wasser
  • 565m³ Unterwasserbeton verbaut
 
Referenzen
Vorplattung an der Instandsetzungskaje im Marinestützpunkt Wilhelmshaven (2012)


  • Sanierung der teilweise durchrosteten Kajenspundwand durch 40 aufgeschweißte Spundwandprofile mit angepasstem Bodenblech, Länge bis 6,0m
  • Anschweißen von 582 Spreizankern, davon 194 unter Wasser
  • Verpressen des Zwischenraumes Kajenspundwand - Vorplattung mit Unterwasserfließbeton
  • begleitende Utraschall- und Videountersuchungen
  • ARGE mit Tauchbetrieb Helgoland (Geschäftsführung durch Wirth & Lindemann GmbH)
  • alle Unterwasserschweißarbeiten gemäß DVS 1801
 
Referenzen
BAB A 66 Tunnel Neuhof (2011- 2012)

  • 1084 Stk. Ankerköpfe für GEWI- Anker unter Wasser montiert
  • diverse Unterwasserschweißarbeiten
  • Einsatz eigener Koppelpontons
 
Referenzen
Verlängerung der Slipanlage Hitzler- Werft Lauenburg (2012)

Begleitende Taucherarbeiten beim Verlegen von Gleissträngen zur Verlängerung einer   bestehenden Slipanlage.
 
Referenzen
Ausbau des Elbe- Havel- Kanals BA 7.3/ 8.1 Genthin (2011- 2012)

  • Reparatur von Spundwandschäden durch aufgeschweißte Stahlplatten 5,00m x 1,10m, Menge 103 Stk.
  • 820 Stk. Kopfbolzen an Spundwand geschweißt
  • Taucheruntersuchungen, Videoaufnahmen unter Wasser
  • alle Unterwasserschweißarbeiten gemäß DVS 1801
 
Referenzen
Ersatzneubau Wehr Canow (2013)

  • Reinigung von Spundwandflächen unter Wasser, Absaugen von Baugrubenschlamm
  • 140m³ Einbau von Unterwasserbeton
  • Abbrennen von Spundwandprofilen unter Wasser
 
Referenzen
Spundwandfußsicherung Balduinbrücke Koblenz (2013)

  • 16 Stk. Kernbohrungen D= 200mm, 250mm tief ausgeführt
  • 16 Stk. Befestigungskonstruktionen unter Wasser auf einem Fundamentvorsprung angedübelt           
    (Anker   M 20, 300mm tief)  und mit der Spundwand verschweißt
  • Rückbau eines alten Befestigungswinkels 200 x 200, 18m lang
  • 17 Stk. Spundwandpanzerungsbleche 1,0m x 1,1m einschl. schrägen Abweisblechen angepasst und unter Wasser verschweißt
  • Ausfüllen der Spundwandpanzerung mit Unterwasserbeton
  • alle Unterwasserschweißarbeiten gemäß DVS 1801
 
Referenzen
Hochwasserschadenbeseitigung WKA Rochlitz (2013)

  • Absaugen von va. 600m³ eingeschwemmten Kiesablagerungen und Fördern in einen vorhandenen Kolk am Ufer der Zwickauer Mulde, Handberäumung von Treibgut und größeren Steinen mittels Tauchereinsatz
  • Körnung des Materials bis 60mm, Förderstrecke des Kies- Wasser- Gemisches bis 150m
 
Referenzen
Zollhafen Mainz, Umbau Rheinkai (2013)

Abbrennen von Spundwandprofilen unter Wasser, ca. 160m Unterwasserbrennschnitt
 
Referenzen

Um sich die Referenzen ansehen zu können, klicken Sie
mit der Maus auf einen der Punkte auf der Karte!
       
     
2018 © WIRTH & LINDEMANN GmbH // Datenschutzerklärung